Zum Inhalt der Seite springen

Belegungsrichtlinien f√ľr den Tagungsraum des International House

1. Nutzungsberechtigung
Das International House steht als G√§stehaus und internationales Begegnungszentrum der Universit√§t den internationalen G√§sten als Heimat auf Zeit zur Verf√ľgung. Ein bedarfsgerechter und professioneller Service soll den G√§sten das Leben in Kassel und den Aufenthalt an der Universit√§t so angenehm wie m√∂glich machen. Diesem Nutzungszweck entsprechend dient der Tagungsraum in erster Linie der Kommunikation und dem geselligen Beisammensein der internationalen G√§ste mit ihren deutschen und ausl√§ndischen Partnern sowie repr√§sentativen Hochschulveranstaltungen, vor allem des Pr√§sidiums der Universit√§t. Der Tagungsraum steht deshalb nicht f√ľr Seminare, Kolloquien oder √§hnliche Veranstaltungen zur Verf√ľgung.

Nutzungsberechtigt sind:            

  • das Pr√§sidium der Universit√§t Kassel
  • das Studentenwerk Kassel
  • sonstige, mit der Universit√§t eng verbundene Einrichtungen; insbesondere der KHB, das Ost-West-Zentrum, das ISET
  • die Fachbereiche und Einrichtungen der Universit√§t f√ľr besondere Veranstaltungen mit internationalem Bezug.

Eine genaue Charakterisierung der Veranstaltung muss dem Studentenwerk vorab mitgeteilt werden.  

2. Verfahren
Der Tagungsraum wird von der Abteilung ‚ÄěStudentisches Wohnen‚Äú im Studentenwerk Kassel verwaltet.

Folgende Modalitäten sind einzuhalten:

  • Antr√§ge auf Raumnutzung sind sp√§testens drei Werktage vor der gew√ľnschten Nutzung bei Kirsten Fromm, T. (0561) 804-2597) zu stellen.  

Weiterhin muss sp√§testens drei Werktage vor der geplanten Nutzung mit Frau Fromm vereinbart werden:                      

  • der Termin f√ľr die Schl√ľssel√ľbergabe vor Ort
  • der Termin f√ľr die R√ľckgabe des Raumes nach der Nutzung                       
  • die Bereitstellung von Tischen und St√ľhlen.                 

Die Bereitstellung von Getr√§nken und Snacks erfolgt in Absprache mit der Leitung des TorCaf√©s, M√∂nchebergstra√üe 11, Karsten Menz, T. 3406, auch sp√§testens drei Werktage vor der Nutzung. Herr Menz ist ausschlie√ülich f√ľr die gastronomische Betreuung zust√§ndig.

Bei Fragen zur technischen Ausstattung und, soweit vorhanden, zur Bereitstellung von technischen Ger√§ten durch das Studentenwerk, wendet sich der Nutzer bitte ebenso sp√§testens drei Werktage vor der geplanten Nutzung an das Studentenwerk. Ger√§te, die das Studentenwerk nicht zur Verf√ľgung stellen kann, muss der Nutzer gegebenenfalls bei der Medienwerkstatt der UNIK ausleihen. 

Raumreinigung und eventuell erforderliche Reparaturen werden vom Studentenwerk veranlasst.  

Pflichten der Nutzer
Gebrauchtes Geschirr abr√§umen, Tische abwischen, Ger√§te und andere benutzte Gegenst√§nde an den urspr√ľnglichen Platz zur√ľckr√§umen. Die R√§umlichkeiten reinlich hinterlassen. Anhand eines schriftlichen Protokolls bei der √úbergabe erkennt der Nutzer den ordnungsgem√§√üen Zustand des Raumes an. F√ľr durch den Nutzer verursachte Besch√§digungen haftet dieser auf der Grundlage des √úbergabeprotokolls.  

Allgemeine Hinweise
Die Teilnehmerzahl ist auf h√∂chstens 40 Personen beschr√§nkt. Im Einzelfall kann je nach Art der Veranstaltung die Personenzahl √ľberschritten werden. Die Vergabe des Raumes erfolgt ausschlie√ülich nach dem Priorit√§tsprinzip, abh√§ngig vom Eingangszeitpunkt der Anfrage. Es besteht kein Anspruch auf die Bereitstellung des Tagungsraumes oder auf die angebotenen Leistungen.