Zum Inhalt der Seite springen

Kind und BAföG

Eine Schwangerschaft bedeutet in der Regel nicht, dass BAf√∂G entf√§llt. Ausbildungsf√∂rderung wird auch geleistet, solange eine Studentin infolge der Schwangerschaft gehindert ist, die Ausbildung durchzuf√ľhren, nicht jedoch √ľber das Ende des dritten Kalendermonats hinaus. In diesem Fall wird das entsprechende Semester bei der Festsetzung der F√∂rderungsh√∂chstdauer als Fachsemester mitgez√§hlt.
Verl√§ngert sich das Studium aufgrund der Schwangerschaft, so kann Ausbildungsf√∂rderung weiterhin geleistet werden. √úber die F√∂rderungsh√∂chstdauer hinaus wird Ausbildungsf√∂rderung f√ľr eine angemessene Zeit geleistet, wenn sie infolge der Schwangerschaft, der Pflege und Erziehung eines Kindes bis zu zehn Jahren √ľberschritten worden ist. In diesen F√§llen erfolgen die Leistungen ausschlie√ülich als Zuschuss. Ein entsprechender Antrag ist unter Beschreibung der Studienbeeintr√§chtigung an das Studentenwerk zu richten.
Ein √§hnliches Verfahren gilt auch f√ľr die zu Beginn des 5. Fachsemesters vorzulegende Bescheinigung der Hochschule √ľber die erbrachten Studienleistungen. Kann die erforderliche Eignungsbescheinigung, bedingt durch eine Schwangerschaft, Pflege und Erziehung eines Kindes bis zu zehn Jahren, nicht termingerecht vorgelegt werden, sollte beim Amt f√ľr Ausbildungsf√∂rderung eine Verschiebung des Vorlagetermins beantragt werden.
Bei einer Beurlaubung werden f√ľr das entsprechende Semester Leistungen nach dem BAf√∂G nicht gew√§hrt. Dieses Semester bleibt dann auch bei der Z√§hlung der Fachsemester unber√ľcksichtigt, wird also nicht auf die F√∂rderungsh√∂chstdauer angerechnet.
Studierende mit Kindern bis zu zehn Jahren bekommen zus√§tzlich einen BAf√∂G-Kinderbetreuungszuschlag, der abweichend von der sonstigen F√∂rderung als Zuschuss gezahlt wird.

Lassen Sie sich beraten - das BAföG-Team beantwortet Ihre Fragen gern.