Zum Inhalt der Seite springen
24.06.2016

Studierende integrieren Studierende ‚Äď Tutorinnen und Tutoren in den Wohnheimen

In den Wohnheimen der Studentenwerke arbeiten rund 1000 studentische Tutorinnen und Tutoren an der sozial-akademischen Integration ausl√§ndischer Studierender. 43 der insgesamt 58 Studentenwerke bundesweit setzen diese Tutorinnen und Tutoren ein, auch in den Studentenwohnheimen in Kassel und Witzenhausen sind Studierende f√ľr ihre Mitwohnerinnen und ‚Äďbewohner aktiv.

Die Tutorinnen und Tutoren nehmen sehr vielf√§ltige Aufgaben wahr; sie sind laut Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekret√§r des Deutschen Studentenwerks (DSW), ‚Äěstudentische Integrationsbeauftragte, Eventmanager, √úbersetzerinnen, Kummerkasten, Teambilder, Wohnheimpolizei, Social-Media-Verantwortliche, gro√üer Bruder, gro√üe Schwester, Mediatorinnen und Mediatoren, Vertrauensperson ‚Äď oft alles zusammen‚Äú, so Meyer auf der Heyde.

‚ÄěBund und L√§nder wollen mit ihrer gemeinsamen Internationalisierungsstrategie die Zahl der ausl√§ndischen Studierenden weiter erh√∂hen. Gerade f√ľr ausl√§ndische Studierende aber ist das Wohnheim die mit Abstand bevorzugte Wohnform. Umso wichtiger ist es, die ausl√§ndischen Studierenden in den Wohnheimen sozial-akademisch zu integrieren‚Äú, erl√§utert Meyer auf der Heyde.

In den Wohnheimen der Studentenwerke, die rund 189.000 Wohnheimpl√§tze bieten, leben etwa 68.000 ausl√§ndische Studierende und damit ein gro√üer Teil der insgesamt 230.000 ausl√§ndischen Studierenden in Deutschland √ľberhaupt.

Das Deutsche Studentenwerk als Verband der 58 Studentenwerke begleitet und unterst√ľtzt die Internationalisierung der Studentenwerke, etwa mit interkulturellen Trainings und Seminaren. Verantwortlich daf√ľr ist beim DSW die Servicestelle Interkulturelle Kompetenz, die seit dem Jahr 2002 vom Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF) gef√∂rdert wird.

http://www.studentenwerke.de/de/content/servicestelle-interkulturelle-kompetenz