Zum Inhalt der Seite springen
04.09.2014

Studentenwerk Kassel appelliert an Kassels Vermieter:

Wohnraum f√ľr Studis jetzt dringend gesucht!
Bald kommen sie: Die vielen Erstsemester, die sich f√ľr die Kasseler Hochschule entschieden haben und sich auf den Studienbeginn freuen. 5.300 waren es im vergangenen  Wintersemester, in diesem Jahr k√∂nnten es sogar noch mehr werden. Und sie brauchen zum gelungenen Start an der Uni vor allem eins: bezahlbaren Wohnraum. Und der ist auch 2014 wieder knapp.

Die Wohnheime des Studentenwerks sind ab Oktober bereits ausgebucht, wer hier noch einen der preiswerten Pl√§tze ergattern will, braucht gro√ües Gl√ľck. Damit trotzdem wirklich jede Studentin, jeder Student das passende Dach √ľber dem Kopf findet, sind die privaten Vermieter gefragt. Das Studentenwerk vermittelt ihre Angebote kostenlos an wohnungssuchende Studierende. Ob leere oder m√∂blierte Wohnungen oder Zimmer in Wohngemeinschaften ‚Äď je mehr Angebote vorliegen, desto besser. Darum appelliert Julia Thonfeld, stellvertretende Gesch√§ftsf√ľhrerin des Studentenwerks, eindringlich an private Wohnungs- und Hausbesitzer: ‚ÄěBitte informieren Sie uns, wenn Sie freie Zimmer und Wohnungen haben ‚Äď die Studienanf√§ngerinnen und -anf√§nger sind auf Ihre Unterst√ľtzung angewiesen!‚Äú

Gefragt sind nat√ľrlich vor allem preiswerte Wohnungen in Hochschuln√§he. Gleichwohl werden die Studierenden unbedingt auch das mittels Semesterticket erreich- und pendelbare Kasseler Umland ber√ľcksichtigen m√ľssen, denn der Kasseler Wohnungsmarkt ist eng.

Zusätzliche Aktionen des Studentenwerks Kassel sollen den Hochschul-Neulingen den Weg zum neuen Zuhause oder auch zur WG leichter machen:

Unter dem Motto ‚ÄěWohnst du schon oder suchst du noch?‚Äú findet am 26. September ein WG-Speeddating f√ľr wohnungssuchende Studierende, Vermieter und Wohngemeinschaften statt.  √Ąhnlich wie beim Speeddating in Herzensangelegenheiten kann auch hier spontane Sympathie zum zuk√ľnftigen Gl√ľck (und dem passenden Dach √ľberm Kopf) f√ľhren.

Gleichzeitig werden ab Mitte September erfahrene Kasseler Studierende eingesetzt, die ihren wohnungssuchenden Kommilitonen tatkräftig zur Seite stehen. Etwa, um fremdsprachigen Studentinnen und Studenten beim Telefonat mit dem Vermieter zu helfen oder um Tipps zur leichteren Orientierung in der Stadt zu geben.

Julia Thonfeld garantiert: ‚ÄěNiemand wird auf der Stra√üe schlafen m√ľssen ‚Äď das Studentenwerk hilft und sorgt auf jeden Fall f√ľr kurzzeitige Schlafpl√§tze.‚Äú  Deswegen bereitet das Studentenwerk regelm√§√üig nicht nur eigene Notquartiere vor, sondern ruft zus√§tzlich gastfreundliche Uni- und Studentenwerk-Mitarbeiter dazu auf, Studierenden ohne Unterkunft f√ľr eine oder mehrere N√§chte ein Sofa, eine Matratze oder auch ein Zimmer anzubieten.

 

‚Ėļ Private Vermieter k√∂nnen ihre Zimmer- und Wohnungsangebote kostenlos und unb√ľrokratisch an das Studentenwerk Kassel geben: telefonisch (m√∂glichst montags bis donnerstags, 10-15 Uhr, freitags 10-12 Uhr) unter (05 61) 8 04-25 52, per Fax: 8 04-75 52 und nat√ľrlich per E-Mail:

mailto:i-punk((at))studentenwerk.uni-kassel.de. Bitte bei allen Angeboten Wohnungsgröße, Mietpreis, Adresse sowie Ihre eigene Telefonnummer angeben.

 

‚Ėļ Extra-Treffpunkt f√ľr Studierende auf Wohnungssuche, f√ľr WG-Bewohner mit freien Zimmern und f√ľr Vermieter von Zimmern und Wohnungen: WG-Speeddating, Freitag, 26. September, 14-17 Uhr, Studentenwerk Kassel, ‚Äěi-Punkt‚Äú, Wolfhager Stra√üe 10 (am Campus Holl√§ndischer Platz), 34117 Kassel, T. (0561) 8 04-2552

 

‚Ėļ Wichtigste Anlaufstelle f√ľr wohnungssuchende Studierende: Studentenwerk Kassel, ‚Äěi-Punkt‚Äú, Wolfhager Stra√üe 10 (am Campus Holl√§ndischer Platz), 34117 Kassel, T. (0561) 8 04-2552, montags bis donnerstags 10-15 Uhr, freitags 10-12 Uhr

 

 

Hintergrundinformation

Das Studentenwerk Kassel ist sozialer Dienstleister f√ľr die rund 23.000 Studierenden der Universit√§t Kassel. Gesch√§ftsf√ľhrerin ist Christina Walz. Das Studentenwerk Kassel ist verantwortlich f√ľr die Hochschulgastronomie in f√ľnf Mensen, neun Cafeterien und einem Restaurant, f√ľr das studentische Wohnen (23 Studentenwohnheime), f√ľr die Bewirtschaftung des International House der Universit√§t Kassel, f√ľr den Vollzug der Ausbildungsf√∂rderung (BAf√∂G und AFBG) und f√ľr die Vergabe von Darlehen in Notsituationen, f√ľr Soziales & Internationales mit der Beratung der Studierenden in Krisensituationen sowie f√ľr zwei Kinderbetreuungseinrichtungen und besondere Beratung studentischer Eltern. Das Studentenwerk Kassel ist bundesweit eines von 58 Studentenwerken, die sich im Dachverband Deutsches Studentenwerk (DSW) zusammengeschlossen haben.

...  damit  Studieren gelingt!