Zum Inhalt der Seite springen
13.04.2016

Politik vor Ort: Karin M√ľller und Daniel May zu Gast im HoPla-Kinderhaus

Besuch im HoPla-Kinderhaus

Besuch im HoPla-Kinderhaus: Bj√∂rn Schanz (links im Bild), Leiter der Kinderbetreuungseinrichtungen des Studentenwerks Kassel, stellte den Landtagsabgeordneten Daniel May und Karin M√ľller die Kita-Arbeit vor.

Besuch im HoPla-Kinderhaus

Anschaulich gemacht: Christina Walz (Mitte), Gesch√§ftsf√ľhrerin des Studentenwerks Kassel, und Karin M√ľller lassen sich den Tagesablauf der Kita erkl√§ren.

Besuch im HoPla-Kinderhaus

Gute Atmosph√§re: Karin M√ľller und Daniel May nahmen sich Zeit f√ľr die Kinder.

Besuch im HoPla-Kinderhaus

An einem Tisch: Daniel May und Konrad Z√ľndorf, Gesch√§ftsf√ľhrer des Studentenwerks Frankfurt, im Kreativraum des Kinderhauses.

Besuch im HoPla-Kinderhaus

Erfahrungsaustausch: Ulrike Laux, Gesch√§ftsf√ľhrerin des Studierendenwerks Darmstadt, und ein M√§dchen aus dem HoPla-Kinderhaus.

‚ÄěWie hei√üt ihr?‚Äú und ‚ÄěWas macht ihr denn hier?‚Äú ‚Äď die M√§dchen und Jungen im HoPla-Kinderhaus kamen schnell zur Sache und lie√üen ihren G√§sten kaum Zeit zum Fremdeln. Karin M√ľller sitzt als Kasseler Vertreterin der Gr√ľnen im hessischen Landesparlament, Daniel May ist Mitglied des Landtagsausschusses f√ľr Wissenschaft und Kunst. Am vergangenen Dienstag trafen sich die beiden im HoPla-Kinderhaus am Holl√§ndischen Platz mit Gesch√§ftsleitungen der hessischen Studentenwerke.

Christina Walz, Gesch√§ftsf√ľhrerin des Kasseler Studentenwerks, warb gemeinsam mit der Darmst√§dter Gesch√§ftsf√ľhrerin Ulrike Laux und dem Frankfurter Gesch√§ftsf√ľhrer Konrad Z√ľndorf bei den beiden Landespolitikern um mehr Geld f√ľr die Arbeit der Studentenwerke.

Die Aufgabenpalette der Studentenwerke ist breit: Weit √ľber 11 000 Pl√§tze in Studentenwohnheimen und 47 000 BAf√∂G-gef√∂rderte Studierende wurden im vergangenen Jahr von den Studentenwerken in Darmstadt, Gie√üen, Frankfurt, Kassel und Marburg betreut, sechseinhalb Millionen Essen in den Mensen ausgegeben, knapp 20 000 Beratungsgespr√§che gef√ľhrt. Internationale Studierende erfahren ebenso besondere Unterst√ľtzung wie Studentinnen und Studenten in Krisensituationen. Beim Termin im HoPla-Kinderhaus ging es um die Angebote f√ľr studierende Eltern. Mit der passenden Beratung f√ľr die individuelle Lebenslage und bedarfsgerechten Betreuungsangeboten stehen die Studentenwerke jungen Eltern zur Seite.