Zum Inhalt der Seite springen
13.01.2012

Kochen mit Profis: Erstsemester in der Mensa-K√ľche

Kochkurs im Studentenwerk

Achtung, scharf: Ob Werkzeug oder Gew√ľrz - je sch√§rfer, desto behutsamer gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des "Hallo, Erstsemester!"-Kochkurses unter Anleitung von Mensa-Koch J√∂rg Sch√ľssler (oben) und Zentralmensa-K√ľchenchef Meik Lischka zu Werk.

Kochkurs im Studentenwerk

Handwerk: Beim Anrichten der Salatteller (unten) kommt es aufs Fein-Tuning an.

Kochkurs im Studentenwerk

Gem√ľse putzen, Kartoffeln raspeln, Salat anrichten, Rindfleisch braten:  Eine Entdeckungsreise in die Welt der K√ľche unternahmen jetzt die Gewinnerinnen und Gewinner des ‚ÄěHallo, Erstsemester!‚Äú-Preisr√§tsels des Studentenwerks. Begleitet von jeweils einem mitgebrachten Gast und unter fachkundiger Reiseleitung der Mensa-Profis Meik Lischka und J√∂rg Sch√ľssler lie√üen sich die Studienanf√§nger Koch-Tipps und -Tricks zeigen. Gekr√∂nt wurde das Abenteuer vom gemeinsam zubereiteten Vier-G√§nge-Dinner.

Welches √Ėl zum Braten  geeignet ist, wie man mit gro√üem Messer gefahrlos Paprika schneidet oder wie wichtig Sauberkeit beim Zubereiten von Lebensmitteln ist ‚Äď die Wissbegier der K√ľchen-Neulinge war gro√ü.  Die Profis nahmen sich viel Zeit f√ľr die Fragen ihrer Sch√ľtzlinge. J√∂rg Sch√ľssler, selbst Mensa-Koch mit viel Erfahrung, korrigierte falsche Handhaltungen beim Schneiden, machte auf das richtige Timing beim Kochen aufmerksam und unterst√ľtzte beim W√ľrzen.

Meik Lischka, Leiter der Zentralmensa des Studentenwerks, gab w√§hrend des Kochens interessante Einblicke in die Mensa-Praxis:  So erfuhr die Veganerin Julia und angehende Umweltingenieurin, dass sie mit ihrer Ern√§hrungsweise durchaus im Trend liegt. Es gebe, so Lischka, inzwischen so viele vegan lebende Mensag√§ste, dass man sich in der Mensa auf sie eingestellt habe und mindestens zweimal pro Woche vegan koche. Sogar G√∂tterspeise werde in der Mensa teilweise ohne Gelatine zubereitet. Da versteht es sich von selbst, dass Julia auch beim Erstsemester-Dinner auf ihre Kosten kam und statt Rinderhuft fein gew√ľrzten R√§uchertofu auf dem Teller hatte.

Unter Anleitung der Koch-Experten √ľbten die Erstsemester auch dekoratives Anrichten: Dass das Auge ‚Äěmitisst‚Äú, wei√ü jeder. Wie widerspenstig jedoch ein Chicor√©e-Blatt sein kann, wie keineswegs selbstverst√§ndlich sich Tomaten, Gurken und Blattsalat drapieren lassen und wie viel Feinmotorik es braucht, zarten Graved Lachs zur Rose zu formen, erfuhren die Kochkurs-Teilnehmerinnen und -teilnehmer beim Anrichten ihrer Vorspeisenteller.

Was sie sonst noch mitnahmen an diesem Abend? Auf jeden Fall ‚Äď da sind sich die K√ľchen-Neulinge mit ihren Profi-Begleitern einig ‚Äď jede Menge Spa√ü. Und den Wunsch, einen solchen Kurs noch einmal mitmachen zu k√∂nnen.