Zum Inhalt der Seite springen
09.01.2012

‚ÄěJede Menge Platz f√ľr flei√üige Studenten‚Äú ‚Äď Studentenwerk Kassel gibt Zentralmensa als Arbeitsraum frei

Sobald die letzten Teller von den Mensatischen abger√§umt wurden, k√∂nnen Kasseler Studentinnen und Studenten ihre B√ľcher und Laptops auspacken: Ab sofort steht ihnen die Zentralmensa montags bis freitags von 15.30 bis 20 Uhr zum Lernen und Arbeiten zur Verf√ľgung.

 

Damit reagiert das Studentenwerk auf einen Vorschlag des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Kasseler Uni. Auf dem Campus Holl√§ndischer Platz sind freie Winkel f√ľr Arbeitsgruppentreffen, Seminarvorbereitung, Hausarbeiten-Absprachen derzeit hei√ü begehrt,  weswegen das Studentenwerk die AStA-Idee gern aufgriff: ‚ÄěDie Zentralmensa ist hell, freundlich und warm und bietet √ľber 600 Sitzpl√§tze ‚Äď jede Menge Raum also, der nachmittags von Studierenden zum Arbeiten genutzt werden kann‚Äú, so Hildegard Siefers, Leiterin der Abteilung Hochschulgastronomie des Studentenwerks.

 

Die dabei anfallenden Kosten f√ľr Aufsicht und Heizung werden dank einer Vereinbarung zwischen Universit√§t, Studentenwerk und AStA aus Mitteln zur Verbesserung der Qualit√§t von Studium und Lehre (QSL) bestritten.