Zum Inhalt der Seite springen
17.11.2014

Die Welt zu Gast beim International Dinner

Foto International Dinner

Gut gekocht: Usman (links) und Yusuf konnten mit ihrem auf pakistanische Art zubereiteten H√ľhnchen √ľberzeugen.


Aus dem Iran: Kebab.


Teamwork: Arroz de Camerones.


Afrikanischer Leckerbissen: Krapfen aus Kamerun.


Waren sofort vergriffen: Die liebevoll zubereiteten Spezialitäten aus Afghanistan.


Das International-Dinner-Team: Tutorinnen und Tutoren des Welcome Centres und des Studentenwerks.

Italienische Pasta, Mamaliga su branca aus Rum√§nien, iranisches Kebab, kamerunische Krapfen, Arroz de Camerones als argentisch-kolumbianische Gemeinschaftsproduktion, Degue aus Burkina Faso, deutscher Zwiebelkuchen, Fr√ľhlingsrollen aus Vietnam ... so international wie die Studierenden der Kasseler Universit√§t sind, so vielf√§ltig ist das International Dinner.

Am vergangenen Freitagabend fand das International Dinner des Wintersemesters im kleinen Campus-Restaurant Moritz neben der Zentralmensa statt. Das B√ľfett bringen die Dinner-G√§ste selbst mit: Jede Studentin und jeder Student steuert ein Gericht bei, das typisch f√ľr ihre/seine Heimat ist. Am Ende des Abends wird √ľber die besten Leckerbisschen abgestimmt und es gibt Preise in den Kategorien mit und ohne Fleisch sowie Desserts.

Das International Dinner wird einmal pro Semester von den Tutorinnen und Tutoren des Welcome Centres der Universit√§t sowie dem Team des Wohnheim- und CampusClub-Tutoriums des Studentenwerks im Restaurant Moritz neben der Zentralmensa ausgerichtet. Tatkr√§ftige Profi-Unterst√ľtzung leistete Tim Sichtermann, Leiter der Zentralmensa und des Restaurants Moritz.