Zum Inhalt der Seite springen
15.08.2016

Ausl√§ndische Studierende m√ľssen mehr Geld mitbringen

Studentinnen und Studenten aus so genannten Drittstaaten, die in Deutschland studieren wollen, sind verpflichtet nachzuweisen, dass sie ihren Aufenthalt hier selbst finanzieren k√∂nnen. Nur wer im Monat mindestens die H√∂he des BAf√∂G-H√∂chstsatzes zur Verf√ľgung hat, bekommt eine Aufenthaltsgenehmigung. Nachdem der BAf√∂G-H√∂chstsatz zum Wintersemester 2016/2017 von bisher 670 Euro auf dann 735 Euro steigt, erh√∂ht sich auch die Summe, die die Studierenden aus dem Ausland aufbringen m√ľssen. Infos auf: http://www.internationale-studierende.de/fragen_zur_vorbereitung/finanzierung/