Zum Inhalt der Seite springen
18.02.2010

Studien- und Berufsinformationstage 2010
H√∂rsaal-Luft-Schnuppern f√ľr Anf√§nger

Beratungsstand des Studentenwerks

Gut informiert: BAf√∂G-Beraterin Ulrike Hinz und ihre Kolleginnen und Kollegen vom Studentenwerk beantworteten zwei Tage lang die Fragen der Sch√ľlerinnen und Sch√ľler.

"Wo geht's hier zur Informatik?", "Was kostet denn ein Wohnheimzimmer?", "Kann man als Bachelor-Student jobben?" und "Wie viel BAf√∂G krieg ich eigentlich?" - Fragen √ľber Fragen bei den Studien- und Berufsinformationstagen, die Universit√§t und Agentur f√ľr Arbeit Kassel am 16. und 17. Februar gemeinsam ausrichteten. Sch√ľlerinnen und Sch√ľler vor allem aus den 12. und 13. Klassen kamen auf den Campus, um Antworten auf dr√§ngende Fragen zu finden. Wichtigstes Thema am Beratungsstand des Studentenwerks: Geld, dicht gefolgt von Ausk√ľnften √ľber Studentenwohnheime. F√ľr viele der angehenden Studierenden √ľberraschend: Wer im kommenden Herbst in Kassel studieren will, sollte ruhig schon jetzt seinen Antrag auf ein Wohnheimzimmer eint√ľten und mit dem Ausf√ľllen seines BAf√∂G-Antrags beginnen. Je eher, desto besser...